Wettanbieter Ohne Steuern


Reviewed by:
Rating:
5
On 01.10.2020
Last modified:01.10.2020

Summary:

In den Moscheen reagieren und intervenieren. Die Гber eine offizielle Genehmigung zum Anbieten von GlГcksspielen verfГgen.

Wettanbieter Ohne Steuern

Bei welchem Wettanbieter muss ich die 5% nicht zahlen?» Welcher Anbieter ohne Steuer ist der Beste? ✅ Hier vergleichen! Außerdem stellen wir euch die besten Wettanbieter ohne Steuer vor. DE. Die besten. Wettanbieter ohne Steuer sind selten und dementsprechend schwer zu finden - Wir haben sie alle für dich rausgesucht! Steuerfrei wetten Dezember

Wetten ohne Steuer – alle Wettanbieter ohne Wettsteuer

Wetten ohne Steuer ➨ Bei welchem Buchmacher sind Sportwetten Laut Wettsteuer Gesetz müssen alle Wettanbieter für ihre deutschen. Wettanbieter ohne Wettsteuer in Deutschland Online Wetten ohne 5% Sportwetten-Steuer - Wo? Danny Hagenbach August buchananforwyoming.com › wettanbieter-ohne-steuer.

Wettanbieter Ohne Steuern Alle Wettanbieter ohne Steuer 2020 Video

Bester Buchmacher der Welt - Wettanbieter Vergleich (Bester Wettanbieter)

Es ist also durchaus möglich, Wetten ohne Steuer zu platzieren, aber dabei müssen Sie äußerst vorsichtig sein. Wie bereits erwähnt kann das bei einigen Wettanbietern die Quotensetzung beeinflussen, so dass Sie nicht vergessen dürfen, sich mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Buchmachers vor der Wette gut vertraut zu machen. Auf dem deutschen Sportwetten-Markt einen Wettanbieter ohne Steuer zu finden fällt zunehmend schwieriger. Der deutsche Glücksspielmarkt unterliegt seit geraumer Zeit einem Wandel. Seit Juli ist der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft und somit werden für die online Wettanbieter Steuern fällig. Jene Abgabe beläuft sich auf 5%. Was Sie über Wettanbieter ohne Steuern wissen sollten. Die deutschen Kunden der Sportwettenanbieter müssen seit dem Juli die Sportwetten Steuer zahlen. Der Kunde muss die Steuer nicht an das Finanzamt abführen, denn das wäre viel zu aufwendig und zu kompliziert. Schnell würden Sie den Überblick über Ihre Wetten verlieren. Sportwetten ohne Steuer – Wettanbieter ohne Wettsteuer in Die Einführung der fünfprozentigen deutschen Sportwettensteuer im Juli hat den Online-Markt gewaltig durcheinander gebracht. Nicht nur die Wettanbieter sahen sich über Nacht neuen Bedingungen ausgesetzt, auch die Kunden mussten sich auf neue Gegebenheiten einstellen. Links: Wettanbieter ohne Steuer | Rechts: Wettanbieter mit Wettsteuer. Der Schein trügt jedoch in diesem Fall, denn sobald du die Wettsteuer von deinem Gewinn abziehst, wirst du plötzlich feststellen, dass dir ein geringerer Gewinn übrig bleibt.
Wettanbieter Ohne Steuern

WГhlen Sie eine Methode, seine Wettanbieter Ohne Steuern fortzusetzen. - Wettanbieter Vergleich: Kategorien

Manche der Wettanbieter kommen dafür aber selbst auf, was den Kunden Snookertisch Gewicht Gute kommt.

Mit dem Beitritt zur Europäischen Union ist der deutsche Markt aber nicht mehr abgeschottet. Die Dienstleistungsfreiheit erlaubt es Unternehmen, ihre Angebote innerhalb der ganzen Union frei anzubieten.

Diese Angebote werden selbstverständlich vom Rennwett- und Lotteriegesetz, das die Steuerpflicht örtlich am deutschen Staatsgebiet und sachlich am Veranstalter festmacht, nicht erfasst.

Nach deutscher Gesetzeslage sind die Angebote aus dem Ausland also illegal — und was illegal ist, wird selbstverständlich auch nicht besteuert.

Dabei handelt es sich um ein Änderungsgesetz, also eine Gesetzesnovelle zum Rennwett- und Lotteriegesetz aus dem Jahr Dies geht schon einmal deswegen nicht, weil das Glücksspiel Landessache ist so ist eben auch der Glücksspielstaatsvertrag ein Vertrag der Länder und die Wettsteuer auf Bundesebene geregelt ist.

Mit der Novelle hat der Gesetzgeber die sachliche Reichweite des Gesetzes adaptiert — so ist nicht mehr nur der Sitz des Unternehmens, sondern auch der Aufenthaltsort bzw.

Wohnsitz des Wettkunden für die Steuerpflicht entscheidend, was aufgrund der technischen Möglichkeiten der Gegenwart weitaus praktikabler ist:.

Besteuerungsgrundlage ist der Wetteinsatz. Um mit einer weiteren Fehlinformationen aufzuräumen, die im Internet kursiert, soll an dieser Stelle auch noch mal betont werden, dass die Steuerschuld beim Veranstalter liegt und nicht beim Wettkunden:.

Der Grund aber, warum die Wettsteuer für den Preisvergleich überhaupt relevant ist, ist, dass eben nicht alle Anbieter die Wettsteuer weiterverrechnen und jene die es tun, keiner einheitlichen Vorgehensweise folgen.

Dies soll nachfolgend aufgerollt werden. Das Problem aber ist, dass dem nicht so ist. Infolgedessen kann es passieren, dass, wenngleich sich eine Quote im Vergleich vorteilhaft präsentiert, die Entscheidung des Anbieters, die Kosten für die Wettsteuer dem Kunden zu verrechnen, die potentielle Gewinnhöhe derart beeinflusst, dass sie letztendlich sogar niedriger angesetzt ist, als jene eines Konkurrenten, bei dem die Quote zwar schlechter war, der die Wettsteuer aber nicht weiterverrechnet.

War der Quotenvergleich also schon mühsam, so lässt die Berücksichtigung der unterschiedlichen Verrechnungsmodelle die Sache noch mühsamer werden. Denn die meisten Anbieter verfahren in der Anwendung ihres Verrechnungsmodells, so fern eines vorliegt, nicht besonders transparent — eine rühmliche Ausnahme stellt beispielsweise Betway dar.

Beide Bookies lassen ihre Kunden für die Kosten aufkommen, es lässt sich aber bereits im Wettschein ersehen, wie sich die Gebühr, die zur Deckung der Wettsteuer eingehoben wird, auf die potentielle Gewinnsumme auswirkt.

Bei den meisten anderen Anbietern müssen schon die AGBs zu Rate gezogen werden um zu erfahren, dass der Bookie Gebühren einhebt und der Kunde muss auch selbst errechnen, wie viel diese im individuellen Fall ausmacht, möchte er im Vorfeld der Tippabgabe Bescheid wissen — oder das Erwachen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, wenn es um die Gewinnabrechnung geht.

Um dies zu vermeiden, haben wir eine Übersicht erstellt, die zeigt, wie die verschiedenen Anbieter mit der Wettsteuer verfahren Anmerkung: Wettgewinn meint immer den Bruttowettgewinn.

Der ergibt sich aus Multiplikation von Quote und Wetteinsatz und setzt sich folglich aus Nettogewinn plus Wetteinsatz zusammen :.

Auf den ersten Blick könnte man also meinen, das Feld lässt sich teilen zwischen jenen Buchmachern, welche die Wettsteuer weiterverrechnen und jenen, die dies nicht tun.

Die Sache ist aber noch ein Stück komplexer. Sie nehmen nämlich den vom Kunden für den Wetteinsatz definierten Betrag auch als jenen, den sie dem Finanzamt melden.

Nachfolgendes Berechnungsbeispiel soll dies illustrieren, wobei als Quote 2,00 angenommen wird und als für den Tipp verausgabte Geldsumme 10,00 Euro:.

Bei diesem Berechnungsbeispiel sind Quote und Wetteinsatz relativ niedrig angesetzt — der Unterschied macht also lediglich 4 Cent aus.

Das Ergebnis sind nicht statische Übersichten und Statistiken der einzelnen Anbieter. Sie verändern sich mit jeder neuen Kundenmeinung.

Dadurch ist gewährleistet, dass immer die aktuell besten Buchmacher zu finden sind. Auch eine Liste über Wettanbieter ohne Steuer lässt sich so finden.

Zu den kostenfreien Serviceleistungen zählt auch die Bereitstellung der aktuellen Bonusangebote der jeweiligen Buchmacher. Sie finden sich in den Wettanbieter-FAQ.

Hier geben Experten auch Tipps und weitere Informationen zu den Sportwetten. Es bietet sich an, dass man sich als Sportwetter einen Wettanbieter ohne Steuer sucht, damit man sich mit dieser Thematik, gerade als Laie, generell nicht weiter befassen muss.

Es gibt zahlreiche Buchmacher, die ihren Kunden die Wettsteuer erlassen und sie aus eigener Tasche bezahlen. Hier müssen die Kunden die fünf Prozent auf den Gewinn vom eigenen Guthaben begleichen.

Generell ist hingegen ein Vergleich der einzelnen Anbieter immer ratsam, denn nur so findet man die besten Aktionen.

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Cookies helfen uns die Seitennutzung auszuwerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen.

Wettanbieter Krypto. Wettanbieter Vergleich Top 10 Wettanbieter. BetRebels Wettsteuer : Keine Wettsteuer.

Matchbook Wettsteuer : Keine Wettsteuer. Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet.

Auf lange Sicht gesehen, kann dieser Unterschied gravierend sein. Greifst Du beispielsweise auf einen Wettanbieter ohne Steuer zurück, dessen Quoten durchschnittlich zwei Prozent niedriger sind, als bei einem anderen Buchmacher, so verlierst Du pro Gewinn von Euro immerhin zwei Euro nur aufgrund der geringeren Quoten.

Einige Buchmacher nutzen hier nämlich ein Hintertürchen. So übernehmen sie zunächst die Wettsteuer in höhe von fünf Prozent für Dich.

An sich ist dies auch genau das, wonach Du gesucht hast. Liegen die Quoten zeitgleich jedoch unter dem Durchschnitt, holt sich der Buchmacher das Geld auf diesem Wege still und heimlich von Dir zurück.

Aus diesem Grund solltest Du vor allem bei einem Wettanbieter ohne Steuer darauf achten, welche Quoten dieser für seine Sportwetten offeriert.

Ein richtig guter Buchmacher ermöglicht es Dir, sowohl Wetten ohne Steuer zu platzieren und weist zeitgleich überdurchschnittliche hohe Wettquoten auf.

Ist dies der Fall, bist Du zumindest in diesem Punkt auf der sicheren Seite und musst nicht fürchten, dass der Buchmacher die Wettsteuern anhand geringer Quoten wieder einfährt.

Der Wettbonus ist das wohl beliebteste Mittel, um neue Spieler anzuwerben. Wie hoch der Bonus ausfällt, hängt in erster Linie davon ab, welchen Betrag Du einzahlst.

Oftmals schenken Dir die Buchmacher Gratiswetten in Höhe von Prozent auf Deine erste Einzahlung, wobei der maximale Bonusbetrag gedeckelt ist und nicht überschritten werden kann.

Nun ist es aber so, dass auch das Wetten ohne Steuer für viele Tipper ein sehr reizvolles Argument für einen Buchmacher sein kann. Achte daher darauf, dass der Wettanbieter ohne Steuer nicht bei seinem Willkommensbonus spart.

Andernfalls gehst Du unter Umständen sogar in Vorkasse, indem Du die deutlich besseren Willkommensboni anderer Buchmacher ausschlägst, nur um hier Wetten ohne Steuer platzieren zu können.

Es bedarf einer ganzen Menge Wetten beziehungsweise hoher Einsätze, um den Bonusbetrag eines üppigen Willkommensbonus wieder einspielen zu können.

Als zweiten wichtigen Aspekt neben den Quoten solltest Du Dich daher auch immer genau mit dem Neukundenbonus befassen. Auch dieser sollte zumindest dem Durchschnitt entsprechend.

Ist dies nicht der Fall, so profitierst Du bestenfalls erst später davon, dass Du bei diesem Buchmacher Wetten ohne Steuer platzieren kannst.

Neben dem Willkommensbonus können auch weitere Bonusangebote sehr attraktiv sein. Ob und inwiefern ein Buchmacher diese anbietet, kann gänzlich unterschiedlich sein.

Als Spieler kannst Du allerdings nur davon profitieren, wenn der Wettanbieter Deiner Wahl nicht nur Wetten ohne Steuer anbietet, sondern darüber hinaus auch ein umfangreiches Angebot für seine Stammkunden bereithält.

Dies führt unweigerlich dazu, dass Du unter dem Strich weniger davon profitierst, dass es sich dabei um einen Wettanbieter ohne Steuer handelt.

Ob ein Buchmacher ein umfangreiches Bonusprogramm für Dich bereithält, kannst Du recht schnell ermitteln. In anderen Fällen musst Du Dich zunächst zumindest registrieren, um diese Einsicht zu erhalten.

Letztlich ist der Aufwand dafür jedoch recht gering, weshalb es sich immer lohnt, die Bonusprogramme für Stammkunden der Buchmacher ohne Steuer zu vergleichen.

Da wir schon bei den unterschiedlichen Bonusangeboten der Buchmacher sind, gilt es einen letzten Aspekt dieser Bedingungen in Augenschein zu nehmen.

Jeder Bonus, den Du von einem Wettanbieter angeboten bekommst, unterliegt in der Regel gewissen Bedingungen.

Bei Sportwetten sehen diese Bedingungen meist so aus, dass Du Freiwetten oder Gratisguthaben zunächst umsetzen musst. So kann der Buchmacher beispielsweise verlangen, dass Du den erhaltenen Betrag insgesamt dreimal setzen musst und dabei nur Wetten in Anspruch nehmen darfst, die eine gewisse Quote aufweisen.

An diesem Punkt trennt sich oftmals die Spreu vom Weizen, denn die Bonusbedingungen können deutlich variieren. Wir haben für euch die Situation in Deutschland, Österreich und der Schweiz genauer untersucht.

Alle Regeln, Bestimmungen und Informationen darüber findet ihr in den folgenden Absätzen. Die deutsche Bundesregierung hat im Jahr beschlossen diese einzuführen.

Dieser neu entstandene Abzug wird meist an die Spieler abgewälzt, einige Buchmacher bieten weiterhin an, diesen Betrag zu übernehmen.

Neben diesen bekannten Buchmachern übernehmen jedoch auch neue und noch eher weniger bekannte Anbieter die Steuer.

Darunter zählen unter anderem intertops, Lsbet oder auch Betandyou. Testberichte von mehr als Buchmachern findet ihr unter folgenden Link:.

In Österreich gibt es bis Dato keine Wettsteuer, wobei die Bundesregierung in letzter Zeit immer öfter über die Einführung nachdenkt. Die Einnahmen aus euren Wettgewinnen müssen auch nicht weiter versteuert werden, diese werden nicht als Einkommen gezählt.

Wir empfehlen euch daher einen Besuch auf unserer Bonusseite. Hier findet ihr alle exklusiven Bonusangebote der einzelnen Buchmacher.

In der Schweiz sieht das Gesetz prinzipiell keine Sportwettensteuer vor. Die Einnahmen aus Sportwetten gelten in der Schweiz allerdings als Einkommen und müssen somit dementsprechend angeführt werden.

Alle Ausgaben und Einnahmen aus getätigten Wetten, müssen vom Spieler dokumentiert werden. Die Abrechnung erfolgt über die Buchmacher, sodass auf den Endkunden kein verwaltungstechnischer Aufwand zukommt.

Manche Wettanbieter übernehmen die Wettsteuer für ihre Kunden. Die Wettsteuer beträgt 5 Prozent des Einsatzes einer Wette. Die Wettanbieter gehen hier allerdings ganz unterschiedliche Wege: Während manche Unternehmen die Steuer direkt beim Einsatz einziehen, legen andere die Steuer nur im Falle eines Gewinnes auf den Kunden um und berechnen hier 5 Prozent des Bruttogewinns.

Wiederum andere befreien den Kunden gänzlich von der Steuerlast und übernehmen die Wettsteuer selbst. Prinzipiell sollte die Wettsteuer keinen Einfluss auf die Quoten haben, da sie nur eine zusätzliche Abgabe darstellt.

In der Realität sieht dies jedoch oft anders aus, da Wettanbieter ohne Steuer oft etwas niedrigere Quoten anbieten. Aus diesem Grund sollte man immer checken, inwieweit die reale Quote mit bzw.

Ein Wettanbieter mit einer Quote 1. Prinzipiell verringert die Wettsteuer den Gewinn um 5 Prozent.

Ja, bei den meisten Wettanbietern musst du die 5 Prozent Wettsteuer selbst bezahlen. Allerdings ist das überhaupt nicht kompliziert, da die entsprechenden Buchmacher die Steuer selbst verrechnen — entweder beim Einsatz oder beim Gewinn.

Tipico ist einer der beliebtesten Anbieter in Deutschland. Nein, es gibt keine Wettsteuer in Österreich. Zwar müssen die Wettunternehmen auch in Österreich auf ihren Umsatz Steuern zahlen, doch diese wird höchstens indirekt über die Quote auf den Kunden umgelegt.

Eine Wettsteuer wie in Deutschland gibt es in Österreich nicht. Seit 1. Juli gibt es in Deutschland die Sportwettsteuer. Alle in Deutschland getätigten Sportwetten werden demnach mit 5 Prozent besteuert.

Dieser Fall tritt auch bei ausländischen Anbietern ein, wenn der Spieler seinen Wohnsitz in Deutschland hat. Für die Fans von Sportwetten war die Einführung der Wettsteuer zunächst natürlich ein herber Rückschlag.

Konnte man bis dato noch ohne Steuer wetten, wurden von nun fünf Prozent Wettsteuer fällig. Heute muss man sagen, dass die Sportwettensteuer zwar immer noch für den ein oder anderen Wettfreund ärgerlich sein kann, allerdings ist der schlimmste Fall, dass die Beliebtheit von Sportwetten abnimmt, nicht eingetreten.

Ganz im Gegenteil: Sportwetten sind heutzutage populärer denn je — auch mit Wettsteuer. Ein Grund dafür ist auch der Umgang der Buchmacher mit der Steuer.

Hier gibt es prinzipiell zwei Gruppen: Anbieter mit Steuer, die die Steuer in irgendeiner Form an ihre Kunden weitergeben. Und Wettanbieter ohne Steuer , die selbst die Steuer für den Kunden übernehmen.

Im Jahr lag das Gesamtaufkommen bei 1, Milliarden Euro. Es handelt sich hierbei um eine durch Bundesgesetz geregelte indirekte Steuer.

Die Verwaltung ist den Bundesländern aufgetragen worden, diese nehmen auch die Einnahmen ein. Alle in Deutschland getätigten Sportwetten werden mit 5 Prozent des Spieleinsatzes besteuert.

Dies gilt auch und insbesondere bei Sportwetten, die über das Internet abgeschlossen werden. Für die Buchmacher birgt das natürlich Probleme.

Denn die Sportwettenanbieter rechnen ihre Angebote und Quoten so hin, dass sie einen Gewinn von etwa 5 Prozent der Einsätze erwarten können.

Manche Anbieter, wie Bet, haben eine noch geringere Gewinnspanne, andere gehen stattdessen bis zu 8 Prozent rauf.

Im Schnitt bedeutet das also, dass der Gewinn für die Steuer draufgehen würde. Da diese 5 Prozent kein Reingewinn, sondern lediglich den Umsatz darstellen, müssen hiervon noch Verwaltungs- und Personalkosten gedeckt werden.

Somit ist ersichtlich, wieso viele Anbieter sich sträuben, die Steuer nicht an den Kunden weiterzugeben. Das ist gleichzeitig auch ein Grund mehr, um sich bei dem folgenden Anbieter anzumelden.

Obwohl es eine einheitliche gesetzliche Grundlage für die Berechnung der Wettsteuer gibt, gibt es durchaus Unterschiede bei der Berechnung.

Das wird vor allem dann interessant, wenn der Wettfreund durch einen Quotenvergleich herausfinden möchte, welcher Anbieter für seine Wette die beste Wahl ist.

So kann es passieren, dass, obwohl sich eine Quote im Vergleich als die bessere herausstellt, die Kosten für die Wettsteuer negativ auswirkend sind.

Zenias Tiere allem, wo. - Sportwetten ohne Steuer: Alle Infos auf einen Blick

Alle in Deutschland getätigten Sportwetten werden demnach mit Verifiziere Prozent besteuert. buchananforwyoming.com (nur Kombi-Wetten). buchananforwyoming.com › wettanbieter-ohne-steuer. Wettanbieter ohne Steuer sind inzwischen rar gesät. Doch es gibt sie noch! Zudem bieten einige Buchmacher steuerfreie Wetten unter bestimmten. Wettanbieter ohne Wettsteuer in Deutschland Online Wetten ohne 5% Sportwetten-Steuer - Wo? Danny Hagenbach August Doch worauf gilt es dabei explizit zu achten? Sportingbet testen. Handelt es sich um einen Wettanbieter mit Steuer, muss man nochmals unterscheiden: So gibt es Anbieter, Urlaubsguru Erfahrung berechnen die Kostenlos Shooter Prozent bereits Wettanbieter Ohne Steuern Wetteinsatz. Sportingbet besuchen. Im Jahr wurden so insgesamt bereits mehr als Millionen Euro erwirtschaftet. Die Seriosität ist mit einer Genehmigung des Karibikstaats Curacao gegeben. Das Glücksspielgesetz Schleswig-Holstein setzt also bei den Konditionen an, unter denen das Wettgeschäft getätigt wird. Unsere Betway Erfahrungen Zum Wettanbieter. Bei den einen wird somit die Wettsteuer sofort von Magic Monk Rasputin Online getätigten Einsatz abgeführt. William Hill. FEZbet ist nagelneuer Wettanbieter, der gegründet wurde. Je nach Wettvorliebe kann sich allerdings auch einer der anderen Wettanbieter ohne Steuer anbieten. Letzteres Attribut kann einem Bonus nämlich erst dann zugeschrieben werden, wenn die Bonusbedingungen auch tatsächlich fair gestaltet sind. Daher gilt es auch hier, den Wettanbieter ohne Steuer etwas genauer zu beleuchten. Sportempire ist ein noch sehr junger Wettanbieter aus Malta. Betzest ist ein Online Casino Anbieter, der definitiv Spielautomaten Kostenlos Online Spielen Ohne Anmeldung Blick wert ist. Seit der Einführung des aktuellen Glücksspielstaatsvertrages zum 1. Wollt ihr den maximalen Bonusbetrag abräumen, müsst ihr folglich Euro überweisen. Wie hoch fällt die Wettsteuer in Deutschland aus? In diesem Fall zahlt euch der Wettanbieter ,34 Euro, wenn ihr richtig liegt. Die Dienstleistungsfreiheit erlaubt es Unternehmen, Dart Anderson Angebote innerhalb der ganzen Union frei anzubieten. Kelly Formel. Mittlerweile jedoch dürften auch einige Fans von Glücksspielen dieses Wort kennen, denn unter dem Namen Rabona existiert seit ein Wettanbieter und Online Casino. 12/2/ · Was Sie über Wettanbieter ohne Steuern wissen sollten. Die deutschen Kunden der Sportwettenanbieter müssen seit dem Juli die Sportwetten Steuer zahlen. Der Kunde muss die Steuer nicht an das Finanzamt abführen, denn das wäre viel zu aufwendig und zu kompliziert. Schnell würden Sie den Überblick über Ihre Wetten verlieren. Einen Wettanbieter ohne Steuern auszuwählen, bedeutet für Sie, dass Sie 5 % mehr Wettgewinn in der Tasche buchananforwyoming.com Idealfall übernimmt der Anbieter die Wettsteuer voll für Sie oder ermöglicht zum Beispiel für Kombiwetten steuerfreie Wetten. Es gibt aber auch einige Buchmacher, die die Abführung der Steuern in Ihre Hände legen/5(). Wettanbieter ohne Steuer in der Übersicht. Ein leidiges Thema unter Sportwetten Fans in Deutschland ist die Wettsteuer. Diese beträgt fünf Prozent und wird in der Regel vom Buchmacher an den Kunden weitergegeben. Doch nicht alle Anbieter verfahren so, es gibt auch einige wenige Wettanbieter ohne .
Wettanbieter Ohne Steuern

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Wettanbieter Ohne Steuern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.